Schön wars gewesen...

Das war ein weiteres tolles Event.

28.10.2016 20:00 Uhr: Mitmach-Hörspiel Edgar Allan Poe (Berlin)

Live-Hörspiel, Berlin in (Alte Kantine)

Edgar Allan Poe als Mitmach-Hörspiele mit Oliver Rohrbeck in der Kulturbrauerei.

Oliver Rohrbeck kam mit zwei Gänsehaut-Geschichten von Edgar Allan Poe als Mitmach-Hörspiel in die Alte Kantine!

Auf vielfache Nachfrage präsentiert die Lauscherlounge zwei neue spannende Gruselgeschichten, welche von Josef Ulbig zu Live-Hörspielen umgeschrieben wurden. Oliver Rohrbeck schlüpfte in eine Rolle und trat als Geräuschemacher auf. Alle anderen Rollen wurden an Freiwillige aus dem Publikum verteilt!

Die Fans von Edgar Allan Poe, von spannenden Grusel- und Horrorgeschichten kamen an diesem Abend ganz auf ihre Kosten – ob auf der Bühne oder nur lauschend im Publikum.

........................................... Die Mitmach-Hörspiele ..........................................


Edgar Allan Poe: Die längliche Kiste:

Der Ich-Erzähler reist auf einem Paketschiff von Charleston nach New York. In der Passagierliste entdeckt er den Namen seines Freundes, der Künstler Cornelius Wyatt, den er noch aus seiner Studienzeit kennt. Wyatt hat eine längliche Kiste als Extragepäck an Bord gebracht. Der Erzähler wundert sich über den verdächtigen Geruch, der aus der Kiste dringt …

 

Edgar Allan Poe: Das vorzeitige Begräbnis:

Bekannt wurde dieser Fall unter anderem durch die Verfilmung „Lebendig begraben“ von 1962. 

Ein Mann der Angst davor hat, lebendig begraben zu werden, erzählt von wahren Ereignissen, die ihn in seiner Angst bestärken. Vier Geschichten, in denen Menschen lebendig begraben wurden und mal rechtzeitig, mal zu spät entdeckt wurden.

Er selbst leidet an einer Krankheit – Katalepsie oder auch Starrsucht. Während eines Anfalls kann man nicht sagen, ob er tot ist oder noch lebendig. Um einem zuvor beschriebenen Schicksal zu entgehen, traf er Vorsichtsmaßnahmen. Seine Gruft wurde umgebaut, mit Luftzufuhr, von innen immer zu öffnen, Speisen und Getränke waren vorhanden und in seinem weich gepolstertem Sarg ging eine Leine bis nach außen zu einer Glocke an der Gruft selbst, damit er auch sich aufmerksam machen kann im Zweifelsfall. 

Eines Tages erwacht er nach einem Anfall in einer harten Kiste, ohne Klingelzug, es riecht nach feuchter Erde …

---------------------------------------------

Hier geht's zu unserem Live-Mitschnitt auf Youtube: 

https://www.youtube.com/edit?o=U&video_id=VMW7nLbQVz4

 

Beteiligte Künstler: