Pavor

Pavor ist nicht nur das lateinische Wort für Angst, es wird auch in der Psychiatrie für jene kindliche Art von Albträumen verwendet, aus denen man schweißgebadet und mit rasendem Puls aufwacht. Und rein zufällig heißt so das ukrainische Dorf, in dem unser Protagonist eine verdammt lange Nacht verbringt. Alexander besucht sein Heimatdorf um dem Begräbnis von Onkel Iwan beizuwohnen. Die Nacht vor  dem Begräbnis muss Alexander in Onkel Iwans etwas abseits gelegener Hütte verbringen. Ein folgenschwerer Fehler. Ihm steht eine Nacht bevor, in der alte Erinnerungen wachgerufen werden und ein paar neue Erinnerungen hinzukommen, auf die Alexander lieber verzichtet hätte.

Gesprochen werden die Charaktere von:

Oliver Rohrbeck, Margit Bendokat, Jürgen Thormann, Vera Teltz, Simon Jäger u.a.

Komposition & Musik: Dirk Wilhelm

Über den Autor

Florian Bald wurde 1975 in München geboren. Seit 2000 lebt und arbeitet er als freier Autor und Musiker in Berlin. Mit seiner Chansonpop-Band „Mathilda“ hat er bislang drei erfolgreiche Alben veröffentlicht. Literarisch erschien von ihm unter dem Titel „Eva, Belmondo & ich“ zuletzt eine Sammlung von Erzählungen als Hörbuch, u.a. gesprochen von Oliver Rohrbeck, Loretta Stern und Matti Klemm. Derzeit arbeitet er an seinem ersten Roman.

ISBN:
978-3-9811-9449-4

1 CD
Preis:
5,99 EUR

MP3 Download
Preis:
3,99 EUR

Laufzeit: 69 Min.

Beitrag zu "Pavor" und dem Live-Hörspiel im Kölner ARTheater am 30.10.2010

Radiobeitrag (Kölncampus) "Pavor"

Rezensionen zum Thriller-Hörspiel "Pavor" online:

Rezension: Hoerspiele.de


Rezension: suite 101 - Das Netzwerk der Autoren

Rezension: lies-und-lausch.de